geboren 1974, Österreich

Studium Kunst und Kommunikation/Moden und Styles, 2009-2018 Akademie d. b. Künste/Wien (Erstprüferin: Elke Krasny/Diplomarbeit – Wie politisch ist die Haut? Zweitprüferin: Claudia Lomoschitz/Frantz Fanon – Peau noire, masques blancs. Vorsitzende: Andrea Haas)

Studium Bildende Kunst, 2002-09 Akademie d. b. Künste/Wien, (2002-09 Gunter Damisch, 2003-2009 Veronika Dirnhofer, 2007 Otto Zitko). Diplom bei Gunter Damisch: Ohne Wort, 2009

Studien Sonderschul-, Volksschul-, Sprachheilpädagogik und Bildnerische Erziehung für Hauptschulen

1995-2005 Eggenberg/Graz (Diplomprüfer: Werner Fenz – Farbfeldmalerei )

1995/96 Pädagogik/Psychologie/Philosophie Karl Franzens Universität/Graz (nicht abgeschlossen)

1994/95 Kolleg für Mode- und Bekleidungstechnik Herbststrasse/Wien (nicht abgeschlossen)

Gründung des Modelabels „awareness&consciousness“ mit Christiane Gruber (Zusammenarbeit 2005-2007)
Gründung des Künstler*innenkollektivs „NUF“ mit Barbara Brottrager, Wolfgang Pfeifer, Martin Zottler (Zusammenarbeit 2001-2005)

 

2021 “Immer öfter fangen meine Gedanken die Vorstellung ein, dass Pflanzen, Dinge, Räume und Tiere die Zartheit der Menschen vermissen”, House of Losing Control/Vienna Art Week, Wien

„Das Linksäugige von Zwei“, Parallel/Wien

„Garden of Senses“, Mario Mauroner Contemporary Art/Salzburg

„META“, La Maisons Des Temps/CircleCultureGallery/Alsace

„Ohne Wort (3 Frösche)“, Mario Mauroner Contemporary Art/Wien

“Der Odradek-Effekt”, Kunstverein Eisenstadt, Eisenstadt

„contemplation“, Bechter/Kastowsky/Wien

2020 “OBJET TROUVÉT”, Essingers Art Club, Mödling

2019 “Shadow“, kuratiert von Siggi Hofer, Kunstverein Schattendorf/Parallel Vienna, Wien

“circulation“, curated by (Kendell Geers), Mario Mauroner Contemporary Art, Wien

“Fragile Narratives“, Memphis, Linz

“SILENT MATTERS“, Galerie Raum mit Licht, Wien

“ONE“, Podium, Wien (einzel)

“..while the rain drank champagne …“, PH, Graz (einzel)

“Il titolo é il titolo“, AAA Maria Mauroner Contemporary Art, Wien (einzel)

2018 “Strasser/Schrenk“, ADA, Wien

“BLACK MIRROR”, MAM Mario Mauroner Contemporary Art, Wien

“Zeig mir deine Wunde“, Dommuseum, Wien

“ BLACK MIRROR”, MAM Mario Mauroner Contemporary Art, Salzburg

“creation/destruction”, Semperdepot, Wien

“Core”, Austrian Fashion Association, Wien

“KAOS“, Kunstverein Schattendorf, Schattendorf (gemeinsam mit Susi Jirkuff)

“KUNSTradln”, Kunst in Millstatt am See, Millstatt

“Frühling [´fry:ling], der : weiblich“, MAM Mario Mauroner Contemporary Art, Wien

“Arts & Nature Social Club”, CircleCultureGallery, Berlin

2017 “FASHION: Objects, Concepts & Visions”, Stiftung Olbricht, Berlin

“ATribute to Gunter & Karl-Heinz”, Kunstforum Montafon, Schruns

“Portrait und Hinterzimmer”, CircleCultureGallery, Berlin (einzel)

“1022″, Parallel, Wien

“Das DaSein”, CircleCultureGallery, Berlin

“Chambres d´ amis # 2“, Seliger, Wien

2016 „Wundern“, Kunstmuseum Appenzell, Schweiz

“ReFashioning Austria“, Liu Haisu Art Museum, Shanghai

“AWAY“, Ehemaliges k. und k. Post- und Telegraphenamt, Wien

“Xposit2_16“, Akademie der bildenden Künste, Wien

“Off is“, Traungasse, Angela Stief, Wien

“ZZZ…“, Kunstraum Sellemond, Wien

2015/16 “beast of burden”, CircleCultureGallery, Berlin (einzel)

2015 “the space between”, CircleCultureGallery, NY (einzel)

“bow, sheet, arc, arch, bend, curve…. “, Pinacoteca, Wien (einzel)

“radiate”, CircleCultureGallery, Berlin

„a likeness has blisters, it has that and teeth“ Atelierhaus der bildenden Künste, Wien

“Vienna for arts sake“, Winterpalais/Belvedere, Wien

„don´t touch“, Nö-art, Österreich

„Von Häusern und Häuten“, Galerie Nothburga, Innsbruck

2014 „Kunst vor Ort“, Akademie der Wissenschaften, Graz (einzel)

„N48°12É16°21´“ LeMeridien, Wien (einzel)

„Extraterritorial #2“, Extraterritorial bei pack&weg, Wien (einzel)

“Ohne Wort III”, Konzilsgedächtniskirche, Wien (einzel)

“12 zeigt 7“, Bechter/Kastowsky, Wien

„SUPER Edition#1“, KunstRaum SUPER, Wien

2013 „79“, Qautier Leech, Graz (einzel)

„Coupé international Vol.One“, 308at156 Project Artspace, NY

„77“, Bechter/Kastowsky, Wien (einzel)

„Material“, Bechter/Kastowsky, Wien

„some roads to somewhere“, Hilger Brotkunsthalle, Wien

2012 „Object 24“, Park, Wien

„Montag ist erst übermorgen“, Kupferstichkabinett/Wien

“Drei Säurearbeiten”, VBKÖ, Wien (einzel)

„xposit“, Akademie d.b.Künste/Wien

2011/12 „66“, Startgalerie Musa/Wien (einzel)

2011 „1+1+1=1“, Minoritengalerien/Graz

“where black ist the color and none is the number“, Graf-Starhemberg-Gasse3/Wien

“Ohne Wort II”, Jesuitenfoyer/Wien (einzel)

2010 „EX-HABITED“, Magazin/Wien

„Auszug 2010“, Eva Beresin/Wien (einzel)

2009 „Ohne WORT“, Akademie d. b. Künste/Wien (einzel)

„Empfindung oder in der Nähe der Fehler liegen die Wirkungen“, Augarten Contemporary/Wien